Erwachsene "Klassische Gitarre" und E-Gitarre

Einstiegsprojekte

Erwachsene biete ich zum Kennenlernen als Einstieg in meinem Gitarrenunterricht gerne ein kleines Projekt an.
Solch ein Projekt ist in sich stimmig und bietet einen runden Abschluss. Ein Einstiegsprojekt besteht aus 4 oder 6 Unterrichtseinheiten zu je 60 Minuten Einzelunterricht, je nach Anspruch des Projekts.
Das Motto ist: Das besondere Unterrichtskonzept erleben und anschließend entscheiden ob der Unterricht das erbring, was er verspricht!
Ob Konzertgitarre, E-Gitarre oder Akustische Gitarre, Klassik, Jazz oder Blues/Rock – die Einstiegsprojekte richten sich nach den Wünschen und Fähigkeiten des Schülers.

Besonderheiten eines Einstiegsprojekts:

  • Die gewünschte Musikrichtung wird von Anfang an berücksichtigt
  • Individuell angepasstes Unterrichtsmaterial
  • Stärken des Schülers werden genutzt
  • Eine CD zum Mitspielen und Üben ist immer dabei
  • Ein runder Abschluss!

  • Unten werden einige allgemeine Beispiel-Projekte für einen Einstieg für Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene angeboten.
    Weil es für Anfänger wie Fortgeschrittene sehr viele individuelle Wünsche gibt, sind nur ein paar spezielle Angebote zu finden.
    Auf Anfrage wird jeweils ein ganz individuelles Gitarren-Projekt angeboten und zwar zugeschnitten auf die gewünschte Musikrichtung.

    An dieser Stelle ein paar allgemeine Projekte für den Einstieg als Angebot:

    Projekt 1

    Klassische Gitarre - Romanze

    Dieses Projekt richtet sich an Anfänger, die einen angenehmen und langsamen Einstieg in das klassische Gitarrenspiel haben möchten, aber nicht auf stilvolle Musik und gute Gitarrentechnik verzichten wollen.

    Die klassische Gitarre ist als Instrument für sanfte Klänge eines lyrisch-romantischen Musikstückes besonders gut geeignet.
    Ziel des Projekts ist eine leichte Romanze spielen zu lernen.

    In diesem Projekt werden erste Basis-Techniken des Gitarrenspiels erlernt. Erste Notenerfahrungen werden gesammelt und auch kleine aus der Gitarrentechnik entlehnten melodischen Improvisationen werden ausprobiert, um dem Wesen der Musik auf die Spur zu kommen.

    Projekt 2

    Summertime

    Dieses Projekt richtet sich ebenfalls an den Musikliebhaber und Liebhaberinnen die zum ersten Mal zur Gitarre greifen.

    Anhand des bekannten Musikstückes Summertime werden verschiedene Aspekte der Gitarre beleuchtet. Das Stück Summertime ist aus der Oper Porgy and Bess (1935) von George Gershwin und wurde bald nach seiner Entstehung zu einem Jazzstandard (Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Herbie Hancock u.v.a) und auch die Rockmusik (Janis Joplin) adaptierte den Song. Neuere Interpretationen (Molly Johnson, Morcheeba, Sublime, Marcus Miller) zeigen, dass dieses Musikstück immer noch aktuell ist und seinen Reiz nicht verloren hat. Summertime ist ein Stück welches sich in einem Spannungsfeld zwischen Klassik, Jazz und Rock bewegt und bietet für dieses spezielle Angebot ein ideales Arbeitsfeld.

    Im Einzelunterricht werden zum einen das klassische Melodiespiel mit klassischer Technik und zum anderen Liedbegleitung mit Griffen und Zupf und Schlagtechnik durchgenommen. Auch die Mõglichkeit einer Jazzimprovisation zu Summertime wird in diesem Projekt eingebunden.

    Anhand der Erfahrungen mit den vielfãltigen Mitteln kann man im Anschluss des Projektes nicht nur Summertime auf der Gitarre spielen, sondern man bekommt vor allem einen Eindruck, welche Mõglichkeiten das Instrument bietet und welche Mõglichkeiten einem in der Zukunft mit seinem Instrument offen stehen.

    Projekt 3

    Spanische Gitarrenmusik

    Dieses Projekt richtet sich an Musikliebhaber und Liebhaberinnen, die zum ersten Mal zur Gitarre greifen oder nach langer Auszeit wieder einen Einstieg wagen wollen.

    Die klassische spanische Gitarrenmusik speist sich aus Elementen des Flamenco und der spanischen Folklore. Diese Elemente sind es, die eine besondere Wirkung auf uns ausüben.

    Ziel des Projekts ist ein einfaches spanische Stück spielen zu kõnnen. Virtuosität ist dabei noch nicht gefordert. Dieses Projekt richtet sich an Anfänger! Technische Elemente wie Haltung, Daumenschlag, Wechselschlag und das Greifen von einzelnen Tõnen wie auch einfache Akkorde sind Basis und werden in einzelnen Schritten erarbeitet. Typische rhythmische und kleine melodische Figuren werden improvisierend zu einer Hintergrundmusik eingeübt und später in die Gitarrenkompositon eingefügt.

    Projekt 4

    Andantino

    Spezialprojekt Barockmusik: Ein Andantino für Konzertgitarre.
    Solistisch spielen oder auch zusammen mit einem Orchester.

    In diesem Projekt steht im Mittelpunkt ein barockes Andantino, welches zusammen mit Orchestermusik (CD) gespielt werden kann.

    Auch als Solostück ohne Orchester ist es sehr klangvoll. Ein Aspekt in diesem Projekt ist das Kennenlernen von musikalischen Phänomenen.

    In der Musik gibt es oft Ereignisse, die ungeübt schwer eindeutig zu erfassen sind. Jedoch sind es gerade diese melodischen und harmonischen Fortschreitungen, die auf den Zuhörer einen besonderen Zauber ausüben. Darum ist es für einen Musikfreund ein besonderes Vergnügen, diesen Phänomenen konkret auf die Spur zu kommen. Das Musikerleben und die Interpretation der eigenen Gitarrenmusik wird dadurch enorm bereichert.
    Das Projekt besteht aus 6 Einzelstunden (für Anfänger) oder 4 Einzelstunden (Einsteiger mit wenigen Vorkenntnissen). Inklusive sind Projekt CD und Notenmaterial!

    Das Projekt ist für Einsteiger geeignet!

    Musikbeispiel aus dem Projekt

    Projekt 5

    Blues I

    Dieses Projekt richtet sich an Blues-Liebhaber, die neu ins Gitarrenspiel einsteigen oder auch schon ein wenig Erfahrung im Gitarrenspiel haben.

    Technik und Improvisation stehen im Vordergrund des Projekts. Die Stückeauswahl ist in diesem Angebot ein wenig flexibler als in den anderen Projekten. Anhand vom Good Morning Blues (Anfänger) werden Melodie und Begleitmöglichkeiten behandelt. Für Rock/Blues Liebhaber steht das Stück Ramblin' on my mind im Zentrum und für Jazz orientierte Blues-Liebhaber das Stück St. James Infirmary (Wiedereinsteiger).

    Projekt 6

    Tango Argentino

    Der Tango Argentino ist sicherlich der erotischste und gleichzeitig der melancholischste aller Tänze. Er begeistert und inspiriert die Menschen. Als Tanz ist der Tango Argentino ein dem Partner sehr zugewandter und in enger Umarmung getanzter Tanz und besticht durch das subtile sinnliche Miteinander.

    Astor Piazolla ist es vor allem zu verdanken, dass heute in der Instrumentalmusik der Tango einen so hohen Stellenwert besitzt. Die vielfältigen Einflüsse auf die Tangomusik kann man spüren: Rhythmen aus Kuba, die Habanera aus Spanien, melodisches aus Italien, die Milonga aus Argentinien, all diese Elemente prägen diese Musik.

    Das Projekt 6 ist geeignet für Gitarristen die schon einige Kenntnisse (untere Mittelstufe) mitbringen.

    Voraussetzung sind Notenkenntnisse in der ersten Lage, Wechsel und Daumenanschlag, Erfahrung im mehrstimmigen Spiel.

    Im Zentrum dieses Projekts steht ein solistischer Tango. Zu technischen Übungen werden zudem typische Rhythmen aus dem Tango und der Milonga erlernt. Melodische Floskeln werden improvisierend zu einer Hintergrundmusik erübt. Ziel ist es, den solistischen Tango möglichst authentisch interpretieren zu können.

    Projekt 7

    Alte Musik - Allemande

    Dieses Projekt ist für Gitarristen geeignet, die schon in der ersten Lage Notenkenntnisse besitzen und Lust haben tief in die Musik eines historischen Stückes zu tauchen.

    Die Allemande ist ursprünglich ein Tanz. Außer auf Technik und das Einstudieren des Stückes gehen wir auf die besonderen Aspekte einer Interpretation einer Allemande ein.

    Projekt 8

    Johann Sebastian Bach

    Dieses Projekt richtet sich an fortgeschrittene Gitarristen, die schon etwas Erfahrung mit der Musik von Johann Sebastian Bach gemacht haben.

    Johann Sebastian Bach - Lautensuite a - moll (Originaltonart g - moll) BWV 995

    Im Mittelpunkt des Projekts steht die Lautensuite BWV 995 von Bach.
    Es wird zwar immer anerkannt, dass Suiten Tanzsätze sind, aber außer Tempovorstellungen und Charakter der einzelnen Sätze wird kaum tiefer in die Musik hineingeschaut.
    In diesem Projekt wird darum nachgegangen, welche Auswirkungen dieser Umstand, dass die Stücke von Bach stilisierte Tanzsätze sind, auf den Tonsatz hat. Und was dieses wiederum für eine Auswirkung für die Interpretation haben kann. (Einige theoretische Ansätze dazu kann man von mir unter anderem in der Fachzeitschrift "Gitarre&Laute" Ausgabe vom März sowie Juni 1997 nachlesen).
    Ebenso wird auf die unterschiedlichen Verzierungen und deren gedachte Wirkung eingegangen. Damit sind nicht nur die französischen Verzierungen gemeint, sondern auch die ausnotierten Ornamente und Figuren.

    Das Ganze findet unter der besonderen Beleuchtung der neuesten Erkenntnisse über die sogenannte "Aufführungspraxis Alte Musik" statt und wie dies auf der Gitarre umsetzbar ist.

    Dieses Projekt ist sehr anspruchsvoll und nur für fortgeschrittene Gitarristen gedacht.

    Projekt 9

    Liedbegleitung Pop/Rock – Eleanor rigby von den Beatles

    Dieses Projekt richtet sich an absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, die sich mit Liedbegleitung auseinander setzten möchten. Trotzdem fehlen in diesem Projekt nicht die wesentlichen Dinge wie Technik, Improvisation und natürlich auch Notenkunde.
    Das Stück Eleanor rigby, welches im Zentrum dieses Kennenlernprojektes steht, ist 1966 entstanden und zwar für das Album Revolver. Es ist sicherlich eines der beliebtesten Songs von den Beatles. Aktuell (2015) hat Alice Cooper den Song auf dem Album The Art of McCartney eingespielt. Dies zeigt, dass das Stück an Aktualität nicht verloren hat. Auch der Jazz adaptierte den Song, so brilliert etwa Wes Montgomery mit dem Lied auf seiner Gitarre.

    Projekt 10

    Jazz/Blues - Chitlins Con Carne

    Dieses Projekt richtet sich an Gitarristen die schon einige Kenntnisse mitbringen.

    Kenny Burrell hat seine Komposition Chitlins Con Carne auf der sehr erfolgreichen CD Midnight Blue eindrucksvoll eingespielt. Nachfolger wie Stevie Ray Vaughan haben zur weiteren Popularität des Stückes beigetragen. Mittlerweile gehört das Stück zu den Standards und ist im neuen Realbook (6th Edition) veröffentlicht Gitarrenweb-Tipp´s. In diesem Projekt dreht sich alles um Chitlins Con Carne: Melodie (Lagenspiel) in solistischer Darbietung mit gleichzeitiger Begleitung und solistische Improvisation.

    Projekt 11

    Autumn Leaves - Solo Improvisation

    Dieses Projekt richtet sich an fortgeschrittene Gitarristen. Gute Notenkenntnisse, Akkordkenntnisse der Grundakkorde, Septimakkorde sowie Maj7 Akkorde sind Voraussetzungen für dieses Projekt.

    Ziel des Projekts ist, über das Jazzstück Autumn Leaves solistisch improvisieren zu können. Solistisch heißt in diesem Fall wirklich allein mit der Gitarre etwas geschlossenes musikalisches hin zu bekommen. Thematisiert wird unter anderem: Timing, Tonsatz, Sequenzen, Melodische Formeln, Kadenzen, Möglichkeiten der Dissonanzbehandlung. Dieses Projekt ist sehr intensiv.

    Projekt 12

    Hey Joe von Jimmi Hendrix

    Das Stück Hey Joe von Jimmi Hendrix ist ein Klassiker. Die Voraussetzungen für dieses Projekt sind Grundkenntnisse mit Akkorden und erste Notenkenntnisse in der ersten Lage auf der Gitarre. Außer Begleitung und Melodiespiel sind die wesentlichen Elemente in diesem Projekt Bassüberleitungen in der Begleitung, Zwischenspiele und Soloimprovisation.

    Projekt 13

    Jazz/Funk Improvisation und Komposition

    Selber ein Stück komponieren und anschließend dazu improvisieren ist das Thema dieses Projekts.

    Das Projekt ist für Gitarristen geeignet, die Notenkenntnisse und solide Akkordkenntnisse besitzen. Es werden musikalische Begriffe eingeführt wie Form, Motiv, Periode und insbesondere die Kadenz, um zu klären wie es überhaupt möglich ist ein geschlossenes Stück komponieren zu können.

    Übertragen wird das auch auf die Improvisation. Spezielle Funk-Techniken werden ausprobiert.

    Musikbeispiel von einem Teilnehmer (Christian) aus dem Projekt. Es ist ein kuzer Auszug aus seiner Komposition, die er selbst eingespielt hat.